Lehrstuhl für Visuelle Kommunikation
Folkwang Universität der Künste

Ordnung der Bildsprachen. Projektseminar

Jede Disziplin menschlichen Denkens und Handelns kennt ihre Ordnungen: die Medizin die Ordnung des Körpers, die Literatur- und Sprachwissenschaft die syntaktische und semantische Ordnung, die Chemie die Ordnung der Elemente. Ein solcher Körper-, Wörter-, Elemente-Atlas für die Wissenschaft der visuellen Kommunikation aber fehlt. Ein Bilder-Atlas müsste das sein, einer, der die systematischen Zusammenhänge, die grundlegenden Bildmechanismen und den Vorrat der Bildkerne enthält. Ein Fundus, ein Katalog, im Idealfall eine Enzyklopädie, die auch die Geschichte der Bilder, ihre Evolution, aufzeigt.

Bilder sind Kraft- und Präge-Elemente: Engramme und Dynamogramme, wie das der Bildwissenschaftler Aby Warburg genannt hat. Wer sie kennen und aus ihrem Fundus schöpfen möchte, der braucht einen Bild-Gedächtnis-Speicher.

Recherchieren, Sammeln, Sortieren, Kategorisieren - die Ordnung der Bildsprache in Form von Erkenntnis ermöglichenden Katalogen ist die notwendige Voraussetzung wissenden und folgenreichen Umgangs mit der Bildwelt der Alltagskommunikation.

Ordnung der Bildsprachen.
Projektseminar
[2014]

Betreuende Professoren:
Prof. Hans Günter Schmitz (Konzeption/Gestaltung), Dr. Bernhard Uske (Theorie)

Machtbilder
Von Julia Schüren

Skandalbilder
Von Nathalie Pechan

Bilder zukünftiger Realität
Von Talitha Müller

Reisebilder
Von Jacqueline Rode